P. Herbert Douteil CSSp

Diözese Cruzeiro do Sul / Brasilien

Missionsarbeit am Oberlauf des Amazonas

Flussreisen

Begegnungen auf dem Fluss.
Mit Desobriga wird die Seelsorgereise über die Flüsse zu abgelegenen Ortschaften bezeichnet. Das zu besuchende Gebiet ist riesig und die Flüsse - entlang derer die Menschen wohnen - oft unendlich lang.

Die Erfahrungen einer solchen Reise sind weit entfernt von einer romantischen Kreuzfahrt-Vorstellung. Unvorhersehbar sind Schwierigkeiten und Gefahren. Die Flüsse und das Wetter halten immer neue Überraschungen bereit: Untiefen, Baumriesen im Flussbett... Oft ist Improvisationstalent gefragt. Dazu kommen eine schwüle Hitze mit über 30 Grad und tropischer Regen.

Die Desobriga ist also für mein Team und mich recht strapaziös, aber die Menschen, die wir besuchen, warten bereits auf uns. Paare möchten kirchlich heiraten, Eltern ihre Kinder taufen lassen, Menschen endlich nochmal mit einem Priester die Hl. Messe feiern oder ihm ihre Nöte und Sorgen mitteilen...
Auf beiden Seiten ist die Wiedersehensfreude groß - es ist ein Besuch bei Freunden.

Mit meinen Berichten von den verschiedenen Seelsorgsreisen möchte ich einen kleinen Eindruck dieser Seelsorgearbeit und von Land und Leuten geben:





zurück    Kontakt : Startseite : Drucken   Seitenanfang